Der Beruf des Raumausstatters

Raumausstatter und Raumausstatterinnen (früher: Polsterer, Dekorateur oder Tapezierer-Dekorateur) ist seit 1965 die offizielle Berufsbezeichnung für einen Handwerker im Bereich der Gestaltung von Innenräumen und Polstermöbeln nach Kundenanforderung.

Im Rahmen ihrer Tätigkeit bekleiden sie Wände und Decken mit textiler Wandbespannung oder Tapeten, gestalten, fertigen und montieren Raum-/Fensterdekorationen sowie Licht-, Sicht- und Sonnenschutz. Sie gestalten und verlegen textile und elastische Bodenbeläge, polstern und beziehen Polstermöbel.

Sie führen ihre Arbeit sowohl in Werkstätten als auch vor Ort bei Kunden aus.

> Ein Beruf stellt sich vor

Holger Kehe engagiert sich stark für die Auszubildenen als Lehrlingswart und im Prüfungsausschuß der HWK-Hannover.

Weitere Informationen für Sie:

Die Plattform für und über qualifizierte Raumausstatter und Sattler
Bundesverband geprüfter Restauratoren im Raumausstatterhandwerk